Reisewarnungen_Nbanner

 

Zypern

Hauptstadt:

Nikosia (zweigeteilt)

Int. Kennzeichen:

CY

Sprache:

Griechisch und Türkisch

Gängige Fremdsprachen:

Englisch

Währung:

1 zyprisches Pfund (CYP) = 100 cents (c)

Zeitdifferenz zu MEZ:

-1 h

Elektrischer Strom:

230 Volt einphasig bzw. 400 Volt dreiphasig; 50 Hertz, vorwiegend britische Stecker (Zwischenstecker erforderlich)

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Besondere Hinweise

Letzte Aktualisierung: 30.06.2006

Im Jänner 2006 traten im türkisch-zypriotischen Nordteil der Insel Vogelgrippefälle auf, woraufhin Maßnahmen gegen das Auftreten und die Verbreitung unternommen wurden.

Weitere Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

Seit 1974 ist die Insel Zypern de facto in die Republik Zypern (Südteil der Insel) und in die ausschließlich von der Türkei anerkannte sogenannte „Republik Nordzypern“ (Norden der Insel) zweigeteilt. Die beiden Landesteile werden durch die unter UN-Schutz (UNFICYP) stehende Pufferzone „green line“ getrennt.
Seit der Aufhebung der Reisebeschränkungen zwischen dem Norden und Süden der Insel am 23.4.2003 ist das Überschreiten der UN-bewachten Zonengrenze an designierten Checkpoints möglich. Es wird geraten, sich grundsätzlich von der Pufferzone abseits der Checkpoints fernzuhalten. Die Pufferzone ist nach wie vor ein militärisch überwachtes Gebiet und zudem teilweise vermint, daher ist besondere Umsicht und Vorsicht geboten. Das Photographieren von militärischen Anlagen ist verboten und strafbar.
Nach vorliegenden Informationen ist die Sicherheit ausländischer Touristen auf Zypern zur Zeit nicht gefährdet, die Kriminalität ist allgemein als niedrig einzustufen. Diebstähle, besonders von Autos, sind eher ungewöhnlich.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Norden der Insel aufgrund der politischen Gegebenheiten (der seinerzeit ausgerufene Sezessionsstaat ist von Österreich nicht anerkannt) konsularische Hilfeleistungen der Österreichischen Botschaft Nikosia nur eingeschränkt möglich sind. Eine allfällige Hilfeleistung wird auch dadurch erschwert, dass telefonische Verbindungen zwischen der Republik Zypern und dem nicht regierungskontrolliertem Norden nur eingeschränkt funktionieren (z.B. nicht über Handys).

 

Einreise

Die Einreise in die Republik Zypern über die Einreisepunkte im Süden der Insel (Flughäfen Larnaka und Pafos, Seehäfen an der Südküste) ist für EU-Bürger visumfrei mit einem bei der Einreise gültigen Reisepass oder einem mit einem Lichtbild versehenen Personalausweis bis zu einer maximalen Aufenthaltsdauer von drei Monaten möglich.

Bei einem längeren Aufenthalt ist innerhalb von drei Monaten nach der Einreise bei der zuständigen Einwanderungsbehörde (Ministry of the Interior, Civil Registration & Migration Department, e-mail: migration@cytanet.com.cy) eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen.

Eine Einreise aus dem Ausland direkt in den türkisch-zyprischen Nordteil der Insel gilt für die Republik Zypern als illegal. Der im Nordteil gelegene Flughafen Erkan/Timbou, der nicht vom internationalen ICAO-Regime erfasst wird, und die nördlichen Seehäfen sind von der Republik Zypern als Eintrittspunkte auf zyprisches Territorium nicht anerkannt. Infolgedessen ist eine Überquerung der „green line“ an den Checkpoints in den regierungskontrollierten Süden und Ausreise über einen offiziellen Eintrittspunkt nicht möglich. Die zyprische Regierung behält sich das Recht vor, die Nutzung von Häfen und Flughäfen im Norden der Insel als illegale Einreise zu bestrafen.

Reisen innerhalb Zyperns (Nord-Süd, Süd-Nord):
Auf der Grundlage der EU-Ratsverordnung 866/2004/EK vom 29.4.2004 (englischer Text unter <http://www.delcyp.cec.eu.int/>) hat die zypriotische Regierung mit Wirkung 1.5.2004 den innerzypriotischen Reiseverkehr neu geregelt. Seit 1.5.2004 können sich (leagl eingereiste) EU-Bürger auf der Insel frei bewegen. Der Übergang über die „green line“ ist aber nach wie vor nur an bestimmten Checkpoints möglich, die jeweils aktuell bei den zypriotischen Behörden zu erfragen sind. Offen sind zur Zeit folgende Übergänge: Ledra Palace (nur zu Fuß), Strovilia und Ajios Dometios (auch mit KFZ). Auf beiden Seiten findet jeweils eine Identitätskontrolle (Reisepass, für Reisen in den Nordteil der Insel mindestens 6 Monate gültig) statt. Von den türkisch-zyprischen Organen wird ein Visum erteilt, das nach der Rückkehr in den griechisch-zypriotischen Südteil der Insel wieder abgenommen wird.

Bisherige Beschränkungen hinsichtlich der Dauer von Besuchsaufenthalten im Norden sind entfallen. Die Verbringung von im Norden der Insel erworbenen Waren in den Süden ist durch die EU-Ratsverordnung 866/2004/EK neu geregelt. Waren für den persönlichen Gebrauch (nicht mehr als 40 Zigaretten und 1 Liter Spirituosen) mit einem Gesamtwert von nicht mehr als € 135,-- (ca. 75,-- CYP) dürfen in den Südteil der Insel verbracht werden. Strenge Kontrollen dieser Auflagen werden bei den Checkpoints auf griechisch-zypriotischer Seite durchgeführt.

Einreise mit Haustieren: Gemäß der Verordnung 998/2003/EG der Europäischen Union (EU), der relevanten Abänderungen und der Verordnung über Import und Abladen von Tieren, Tierprodukten, Bioprodukten und Tiernahrung, ist die Einreise von Haustieren zu anderen als Handelszwecken in den Hoheitsgebiet der Republik Zypern durch die von der Regierung festgesetzten, offiziellen Grenzübergangsstellen (Flug-, See-, Yachthäfen) erlaubt, wenn sie die für ihr Herkunftsland spezifischen Bestimmungen erfüllen, die vom Veterinäramt der Republik Zypern auferlegt wurden:

Die Tiere sind in Käfigen zu transportieren, die gemäß der IATA-Vorschriften hergestellt sind. Nach Ankunft wird der zuständige Veterinär- oder Zollbeamter jedes Tier und seine Begleitdokumente kontrollieren. Dem Tier wird der Eingang ohne Quarantäne erlaubt, wenn es die in seinem Fall relevanten Bedingungen erfüllt.

Der zuständige Veterinärbeamte entscheidet gemäß der Bestimmungen, ob das Tier einer Quarantäne unterliegen wird, oder ob es ohne Quarantäne das Land betreten darf.

Aus EU-Mitgliedsländern stammende Haustiere dürfen in die Republik Zypern einreisen, ohne Kontrollgebühren zu bezahlen, solange alle relevanten, geltenden Bestimmungen erfüllt sind. Der Tierbesitzer ist verpflichtet, das Bezirksveterinäramt der Grenzübergangsstelle über die Ankunftszeit und -datum sowie die Nummer des Flugzeuges bzw. den Namen des Schiffes zu informieren, mit dem das Haustier in Zypern ankommt.

Weitere Informationen erteilt das zyprische Veterinäramt, Abteilung für Tiergesundheit und Soziales, Hauptquartier des Veterinäramtes, 1417 Nikosia, Tel: +357-22805152/5/253, Fax: +357-22805174, E-Mail: ANIMAL.HEALTH@VS.MOA.GOV.CY und HPIPIS@VS.MOA.GOV.CY

Tiere der unten genannten Rassen dürfen das Hoheitsgebiet der Republik Zypern nicht betreten: Amerikanischer Pit-Bullterrier, Tosa Inu (Japanese Tosa), Argentinische Dogge, Brasilianische Dogge.

 

Einfuhr

Die Einfuhr von Devisen durch Personen aus EU-Mitgliedstaaten in die Republik Zypern unterliegt keinen Beschränkungen mehr. Die Landeswährung (Zypriotische Pfund) und Devisen im Gegenwert von mehr als € 12.500,-- müssen aber bei der Ein- und Ausreise beim Zoll deklariert werden. EURO können in jeder Bank gewechselt werden. Travellerschecks oder Kreditkarten (VISA, Euro-Card, Diners und American-Express) werden fast überall akzeptiert.

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch wahlweise 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (max. Gewicht von je 3 Gramm), 50 Zigarren, 250 Gramm Tabak sowie 1 Liter Spirituosen über 22° oder 2 Liter Wein, ebenso andere Artikel bis zu einem Gesamtwert von 100 Zypriotischen Pfund (ausgenommen Schmuck). Der Besitz von Waffen bei der Einreise ist grundsätzlich nicht gestattet und strafbar. Ausnahmegenehmigungen werden jedoch erteilt.

Weitere Informationen zu den Zollvorschriften können auf der Website der zyprischen Zollbehörden abgerufen werden.

Der Besitz auch von kleinsten Mengen von Drogen ist strafbar.

 

Ausfuhr

Die Ausfuhr von Antiquitäten ist grundsätzlich verboten (gemäß Gesetz über die Ausfuhr von Kulturgütern, Gesetzblatt Nr. 182(1) von 2002). In Ausnahmefällen kann das Department of Antiquities in Nikosia Genehmigungen erteilen (Anschrift: Cyprus Museum, Museum Street 1, Nicosia, Tel: 22-865807).

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

 

Klima

Mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern mit Niederschlägen (hauptsächlich von Dezember bis Februar).

Ratschläge

Die geographischen und klimatischen Verhältnisse im Land verlangen keine von der österreichischen verschiedene Lebensweise. Allerdings ist speziell in der heißen Jahreszeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden.

Vor einem allfälligen Ankauf von Grundstücken im nördlichen Teil Zyperns wird angeraten, sich eingehend mit einem gut informierten Anwalt aus der Republik Zypern über die rechtliche Situation und die einem Kauf zugrunde liegenden Rechtstitel zu beraten, da das Risiko besteht, dass allfällige Eigentumstitel umstritten sind und von Restitutionsforderungen erfasst sein könnten (vgl. dazu auch die einschlägige Judikatur des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte).

 

Gesundheit

Die Staatskrankenhäuser in Nikosia, Larnaka und Limassol sind mit neuester Technologie ausgerüstet. Privatkliniken bieten zudem eine breite Vielfalt an Versorgung. Auch die Polykliniken sind sehr gut eingerichtet. Die Medikamentenversorgung entspricht dem europäischem Standard.

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Vorsicht

Im allgemeinen genügt die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen. Vorsicht ist beim Genuß von rohem Obst und Salaten angeraten. Direktes Leitungswasser (nicht aber Tankwasser) kann getrunken werden. Zypern hat 3 moderne Trinkwasserkläranlagen mit modernster Technologie. Das Wasser hat allerdings manchmal einen chlorierten Geschmack, weshalb einheimisches Mineralwasser oft vorgezogen wird. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

Versicherung

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

 

Verkehr

Es gibt regelmäßige Busverbindungen zwischen Nikosia, Limassol, Larnaka und Paphos. Trodos und andere Bergdörfer sind ebenfalls per Bus zu erreichen. Service-Taxis sind preiswert und pendeln alle 15 bis 30 Minuten zwischen den Städten. Bei Reisen mit Privat-PKW sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Eine Haftpflichtversicherung muss an der Grenze abgeschlossen werden. Der österreichische Führerschein wird für Mietwagen anerkannt. Mindestalter ist 23 Jahre. Bei Anmietung eines Autos durch Personen unter 25 Jahren oder Führerscheinbesitz unter 3 Jahren muss über die Mietwagenfirma ein spezieller Versicherungsschutz abgeschlossen werden.
Achtung: auf Zypern gilt Linksverkehr sowie Gurtenanlegepflicht, bei Motorrädern Sturzhelmpflicht (auch für den Beifahrer). Die Obergrenze des Alkoholgehalts im Blut beträgt 0,9 Promille. Alle Fahrzeuge müssen mit zwei Warndreiecken ausgestattet sein. Bei Unfällen ist je ein Warndreieck vor bzw. hinter dem Fahrzeug in ausreichendem Abstand aufzustellen. Die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten betragen: in Städten und Ortschaften 50 km/h, Überland 80 km/h, auf Autobahnen 100 km/h. Die Pannenhilfe ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 22-313131 erreichbar. Fahrzeuge der Cyprus Automobile Association (CAA) patrouillieren auf Hauptstrassen rund um die Uhr.
Notruf: Feuerwehr, Rettung und Polizei: 199 oder 112.

Fahrten in den Norden der Insel sind mit Privat-PKW möglich (Checkpointübergang Strovilia und Ajios Dometios). Eine eigene türkisch-zypriotische Haftpflichtversicherung muss beim Checkpointübergang abgeschlossen werden. Mietwagen werden auch auf türkisch-zypriotischer Seite angeboten.

 

Sonstiges

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]