Reisewarnungen_Nbanner

 

Slowenien

Hauptstadt:

Laibach (Ljubljana)

Int. Kennzeichen:

SI

Sprache:

Slowenisch, auch Italienisch und Ungarisch (in den Siedlungsgebieten der Minderheiten)

Gängige Fremdsprachen:

Englisch, Deutsch

Währung:

1 Slowenischer Tolar (SIT)= 100 Stotinen

Elektrischer Strom:

230 Volt/50 Hertz Wechselstrom, überwiegend Schukostecker

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Besondere Hinweise

Letzte Aktualisierung: 29.11.2005

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

Es bestehen keine spezifischen Risiken für Ausländer. Laibach kann als ziemlich sichere Stadt angesehen werden, obwohl in letzter Zeit die Kriminalitätsrate merkbar gestiegen ist (vor allem WohnungLetzte Aktualisierung: 16.11.2006

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

Es bestehen keine spezifischen Risiken für Ausländer. Laibach kann als ziemlich sichere Stadt angesehen werden, obwohl in letzter Zeit die Kriminalitätsrate merkbar gestiegen ist (vor allem Wohnungs- und Autoeinbrüche, Diebstähle). Das Photographieren von militärischen Anlagen und Anlagen von strategischer Bedeutung ist verboten.

Einreise

Österreichische Staatsbürger können mit einem Reisepass, der bis zu fünf Jahre abgelaufen sein kann, oder mit einem Personalausweis einreisen. Eine Anmeldung innerhalb von drei Tagen bei den Meldebehörden ist vorgesehen, wobei diese bei Unterbringung im Hotel automatisch erfolgt. Sollte der Aufenthalt drei Monate übersteigen, muss bei der zuständigen Verwaltungseinheit eine Aufenthaltserlaubnis beantragt werden. Es wird empfohlen, alleinreisenden Minderjährigen eine Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten mitzugeben.

Einfuhr

Die Einfuhr der Landeswährung sowie ausländischer Währungen ist unbegrenzt.

Mit 1. Jänner 2007 wird in Slowenien der Euro eingeführt. Bis zum 14. Jänner 2007 kann man in Tolar und Euro bezahlen. Ab 1. März wechseln slowenische Banken den Tolar nicht mehr in Euro um. Das Umwechseln von Banknoten ist bei der slowenischen Nationalbank unbegrenzt und gebührenfrei möglich. Münzen können dort bis Ende 2016 gewechselt werden.

Für Reisen von Hunden, Katzen und Frettchen werden einheitliche Tier-Reisepässe verwendet, in welchen bestätigt sein muss, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist. Ebenso muss das Tier entweder über einen Mikrochip bzw. während einer 8-jährigen Übergangsfrist über eine klar ersichtliche tätowierte Nummer verfügen.

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch wahlweise 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 250 Gramm Tabak sowie 2 Liter Wein und 1 Liter Spirituosen).

 

Ausfuhr

Die Ausfuhr der Landeswährung sowie ausländischer Währungen ist unbegrenzt.

Kunstgegenstände sowie Gegenstände, die älter als 100 Jahre sind, dürfen weiterhin nur mit einer Sondergenehmigung des Kulturministeriums ausgeführt werden (Schutz des nationalen kulurellen Erbes).

Seit 1. Mai 2004 gelten die selben Ausfuhrbestimmungen wie in anderen EU-Mitgliedsstaaten. Die Ausnahme betreffend die Beschränkung der Einfuhr von Tabakwarennach Österreich bleibt jedoch weiterhin aufrecht!

 

Klima

Gemäßigtes kontinentales Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.

Ratschläge

Die geographischen und klimatischen Verhältnisse im Land verlangen keine von der österreichischen verschiedene Lebensweise.

Gesundheit

Westeuropäischer Standard

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Jedoch sind Gebiete in Slowenien meningitisgefährdet, besonders in den Wäldern besteht gesteigerte Gefahr von Zeckenbissen. Eine Schutzimpfung gegen FSME ist anzuraten

 

Vorsicht

Vorsicht wegen der Zeckengefahr. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

Versicherung

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

 

Verkehr

 

In größeren Städten in Slowenien sind ausreichend Taxis verfügbar, die vergleichsweise günstig sind. Bei Autofahrten sind der Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte wird empfohlen.

Es gelten 0,5 Promille, für Berufskraftfahrer 0,0 Promille. Vorhandene Sicherheitsgurte müssen angelegt werden (auch auf den Rücksitzen), die Benutzung von Mobiltelefonen ist nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt.

Das Abblendlicht muss auch am Tag eingeschaltet werden. Auf slowenischen Autobahnen ist eine Benützungsgebühr (Maut) zu entrichten. Reisende sollten entweder slowenische Tolar oder Euro-Münzen mit sich führen. Euro-Banknoten und Münzen ab 10 Cent werden akzeptiert.

Bei Verkehrsdelikten kann die Aburteilung durch einen Schnellrichter unter möglicher Abnahme des Reisepasses auch erst am Folgetag erfolgen. Geldstrafen sollten sofort bezahlt werden, wobei bei sofortiger Zahlung der Betrag zur Hälfte geringer ist.

Polizeinotruf : 113 Geschwindigkeitsbeschränkungen: In Ortschaften: 50 km/h Auf Landstraßen/ Schnellstraßen: 90/ 100 km/h Auf Autobahnen: 130 km/h

Die Homepage des slowenischen Automobilclubs ist unter: www.amzs.si abrufbar.

 

Sonstiges

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

Weitere hilfreiche Informationen

Tourismusinformation über Slowenien
in slowenischer, englischer, deutscher und italienischer Sprache
Internet: http://www.slovenia-tourism.si
 


 

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]