Reisewarnungen_Nbanner

 

Panama

Hauptstadt:

Panama

Int. Kennzeichen:

PA

Sprache:

Spanisch; z.T. indianische Sprachen (u.a. Guaymi, Chibcha)

Gängige Fremdsprachen:

Englisch

Währung:

1 Balboa (B) = 100 centésimos (cts) - Panama gehört zur US Dollar-Währungszone, die Landeswährung zirkuliert daher lediglich in Münzen

Zeitdifferenz zu MEZ:

-6 h

Zeitdifferenz zu MESZ:

-5 h

Elektrischer Strom:

120 Volt, 60 Hertz, Flachstecker (Zwischenstecker erforderlich)

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Frühere Reisewarnungen und Reiseinformationen

 

Besondere Hinweise

Letzte Aktualisierung: 06.12.2006

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

Allgemein wird auf die erhöhte Sicherheitsgefährdung hingewiesen. (seit 23.12. 2003)

In Panama-City muß in einigen Stadtteilen mit bewaffneter Gewaltkriminalität gerechnet werden. Daher sollten nachts folgende Gebiete mit großem Risiko von Raubüberfällen gemieden werden: El Chorillo, Curundú, Rio Abajo, San Miguelito, Santa Ana, Calidonia, San Felipe.

Besondere Vorsicht ist beim Besuch der Hafenstadt Colon geboten, die aufgrund einer starken Wirtschaftskrise mit hoher Arbeitslosigkeit eine hohe Kriminalitätsrate aufweist.

Es sollten die normalen, üblichen Sicherheitsvorkehrungen bei Fernreisen beachtet werden. Dazu gehört das Mitführen von wenig Bargeld, Dokumente sollten photokopiert werden.

Die in kolumbianisch-panamaischen Reiseführern als möglich bezeichnete Durchquerung des Darién-Regenwaldes (als eines der letzten großen Abenteurer), ist als äußerst gefährlich zu bewerten, weswegen dringend abgeraten wird, sich in der Urwaldprovinz Darien aufzuhalten und diese in Richtung Kolumbien zu durchqueren. Im kolumbianischen Grenzgebiet operieren Guerillas, dissidente Guerillabanden sowie Paramilitares, die ihre Tätigkeit auch auf panamaisches Gebiet ausdehnen. Es kann auch zu Kampfhandlungen mit panamaischen und kolumbianischen Ordnungskräften kommen.

Wer wegen Drogenbesitzes verhaftet wird, muss mit hohen Gefängnisstrafen rechnen. Gelegentlich werden Touristen als unwissende "Drogenschmuggler" eingesetzt. Nehmen Sie daher kein Gepäck für Fremde mit, kontrollieren Sie ab und zu den Inhalt ihres eigenen.

Jeder Reisende, der sich in ein Gebiet mit einem erhöhten Sicherheitsrisiko begeben möchte, muss sich der Gefährdung bewusst sein. In diesem Fall wird dringend empfohlen, sich über die Sicherheitslage vor Ort genauestens zu informieren und diese gegebenenfalls während des Aufenthaltes regelmäßig zu überprüfen .

 

Einreise

Reisende dürfen sich ohne Visum bis zu 3 Monate im Land aufhalten. Der Reisepass muss bei der Einreise noch 6 Monate gültig sein. Einreisegebühren sind nicht zu bezahlen. Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) sowie genügend Geldmittel (1000 US$ bzw.US$ Reisechecks oder Kreditkarten) für den Aufenthalt nachweisen können. Von illegalem Geldwechsel wird jedenfalls abgeraten

Einfuhr

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung, ab einem Betrag von umgerechnet 10.000.- US Dollar/Balboas Deklarationspflicht. EURO werden bis dato nur von der Dresdner Bank umgewechselt. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US Dollar in bar oder Travellerschecks. Kreditkarten werden in praktisch allen Hotels und in gehobenen Restaurants akzeptiert.

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch 500 Zigaretten oder 500 Gramm Tabak sowie 3 Flaschen Alkohol). Frischgemüse, Obst, Frischfleisch, Blumen in Blumenerde dürfen nicht eingeführt werden.

Die Untersuchung von Haustieren bei der Einreise kann nur an Werktagen zwischen 08.00 und 16.00 Uhr erfolgen. Bei der Einreise außerhalb dieser Zeiträume werden Haustiere bis zum nächsten Werktag (nach der Einreise) gegen Bezahlung der dafür anfallenden Kosten (US$ 130,00) in Quarantäne genommen. Von der Quarantäne kann Abstand genommen, wenn man drei Tage vor der Einreise einen entsprechenden Antrag beim Departamento de Protección de Alimentos stellt.

 

Ausfuhr

Unbeschränkte Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung. Keine Beschränkungen hinsichtlich Waren bekannt.

 

Klima

Tropisches Klima ohne Jahreszeiten im eigentlichen Sinn, sondern nur mit einem Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Die Regenzeit dauert von Mai bis Dezember, die Trockenperiode von Jänner bis April. Die Luftfeuchtigkeit ist praktisch das ganze Jahr über hoch.

Ratschläge

Vor allem in der Eingewöhnungsphase sollten größere Belastungen des Körpers vermieden werden. Außerdem ist speziell in der heißen Jahreszeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden; übermäßiger Alkoholgenuß setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers herab.

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer bei der Einreise über ein Gelbfieberinfektionsgebiet (ansonsten allen Reisenden zu empfehlen). Bei der Weiterreise in eine anderes lateinamerikanisches Land sollten jedenfalls Informationen über verlangte Schutzimpfungen eingeholt werden. Abgesehen von einem Basisschutzprogramm für alle Reisenden (Diphtherie/Tetanus/Polio, Hepatitis A und Typhus), empfiehlt das Zentrum für Reisemedizin Wien (Tel. 403-83-43) jedoch für Individualtouristen und Camper eine vorbeugende Impfung gegen Cholera, Hepatitis B und Tollwut. Malariaprophylaxe für die ländlichen Gebiete wird angeraten.

Vorsicht

Im allgemeinen genügt die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen. Vorsicht ist beim Genuß von rohem Obst und Salaten angeraten, Leitungswasser sollte nicht getrunken werden. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Versicherung

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluß einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Verkehr

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Binnenflugnetz, dichte Busverbindungen, die Eisenbahnverbindung Panama-Colon ist für Passagiere nicht mehr geeignet. In den Städten Taxis und Mietwagen.

Sonstiges

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, daß es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]