Reisewarnungen_Nbanner

 

Malta

Hauptstadt:

Valletta

Int. Kennzeichen:

MT

Sprache:

Maltesisch (Nationalsprache) und Englisch (Amtssprache)

Gängige Fremdsprachen:

Italienisch

Währung:

1 Maltese Lira (LM) = 100 cents (c)

Elektrischer Strom:

230 Volt/50, Hertz; dreipolige Stecker (Zwischenstecker erforderlich)

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Frühere Reisewarnungen und Reiseinformationen

 

Besondere Hinweise

Letzte Änderung am 01.12.2006

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

Westeuropäischer Standard.

Einreise

Zur Einreise ist entweder ein Reisepass (nicht länger als 5 Jahre abgelaufen) oder ein Personalausweis erforderlich.
Bei Aufenthalten von mehr als 3 Monaten ist eine Aufenthaltsgenehmigung (residence permit) zu beantragen, was auch vor Ort geschehen kann.

Einfuhr

In- und ausländische Währung kann unbegrenzt nach Malta eingeführt werden. Summen über 5.000 malt. Lira (ca. 12.000 Euro) bzw. dem entsprechenden Gegenwert in anderen Währungen sind bei der Einreise zu deklarieren .

Für die Einfuhr von Gütern für den persönlichen Bedarf (auch Alkohol, Tabak etc.) gelten ab 1. Mai 2004 dieselben Schwellenwerte wie für die Einreise in andere EU Staaten.

Die Einfuhr folgender Güter ist entweder generell untersagt oder nur mit vorheriger Genehmigung erlaubt: Waffen (inkl. Springmesser, Totschläger), Drogen, gefälschte oder illegal kopierte Produkte, bestimmte Pflanzen und landwirtschaftliche Produkte, Tiere (auch Haustiere), aus gefährdeten oder geschützten Tieren gewonnene Produkte, Funkgeräte (z.B. CB-Funkanlagen).Bei Haustieren bestehen Ausnahmen von den EU-Einfuhrbestimmungen, es kann zu Quarantäneerfordernissen kommen.

 

Ausfuhr

Es sind keine absoluten Ausfuhrverbote bekannt. Artefakte, die mehr als 50 Jahre alt sind, dürfen grundsätzlich nur mit Genehmigung ausgeführt werden.

 

Klima

Mediterranes Klima mit warmen Sommern (August durchschnittlich 31°Celsius) und milden Wintern (Februar durchschnittlich 9°Celsius).

Ratschläge

Abgesehen von der sehr starken Sommerhitze (s. unten Kapitel "Vorsicht") verlangen die Verhältnisse keine von der österreichischen grundlegend verschiedene Lebensweise.

 

Gesundheit

Weitgehend europäischer Standard bei der medizinischen Versorgung. Bis zur Inbetriebnahme des neuen allgemeinen Krankenhauses 2007 bleibt das alte St. Luke Hospital in Betrieb, das baulich nicht mehr modernen Standards entspricht. Es gibt aber zahlreiche moderne Privatkliniken.

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden aber Hepatitis A und B Impfungen.

Vorsicht

In den Sommermonaten sollte auf einen entsprechenden Schutz vor der starken Sonneneinstrahlung geachtet werden, sowie anstrengende Betätigungen reduziert werden. Die Mitnahme von regelmäßig benötigten Arzneimitteln ist ratsam, da in Malta meist andere Medikamente (vorwiegend britische und italienische Erzeugnisse) als in Österreich erhältlich sind.

Versicherung

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

 

Verkehr

Lokale Verkehrsmittel: Taxis und Mietwagen. Seit 1.5. 2006 werden Taxameter verwendet, dennoch empfiehlt es sich, den Fahrpreis im Vorhinein zu erfragen, da Taxis teuer sind. Anreise per Flugzeug oder Schiff (ganzjährige Fährverbindung zu Italien). Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Da es bei der Anreise per Kfz mit der Fähre sonst zu Problemen kommen kann, wird nachdrücklich empfohlen, die grüne Versicherungskarte mitzuführen. Bei der Anmietung eines Leihwagens gilt ein Mindestalter von 25 Jahre bzw. von 21 Jahren, wenn eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen wurde. Generell gelten 0,0 Promille. Wegen der schlechten Straßenbeleuchtung ist bei Nacht erhöhte Vorsicht geboten.

Es gibt auch lokale Linienbusse, die allerdings veraltet und oft überfüllt sind. Diese Busse haben einen unregelmäßigen Fahrplan und starten vom Hauptbusbahnhof in Valletta aus, von wo sie mit einem sternförmigen Liniennetz alle größeren Ortschaften in Malta anfahren. Wegen ihrer Farbenpracht und der alten Kfz-Modelle gehören sie zu den Touristenattraktionen in Malta.

Achtung, auf Malta Linksverkehr.

 

Sonstiges

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

Weitere hilfreiche Informationen

Touristeninformationen über Malta
in deutscher Sprache
Internet: http://www.urlaubmalta.com

 

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]